19 Mär

Warum brauche ich Nagelöl?

Geposted

Während es selbstverständliuch ist eine Handcreme zu benutzen, wenn die Haut mal wieder trocken ist, vergessen viele die Nagelhaut um den Nagel. Hier reicht eine Handcreme für eine intensive Pflege meistens nicht.

Im Nagelstudio sollte zum Abschluss einer Nagelmodellage Nagelöl auf die Nagelhaut und das umliegende Gewebe aufgetragen werden. Abgesehen von der Pflege neutralisiert es auch die Wirkungen der Chemikalien, die während der Modellage zum Einsatz kommen. Als regelmäßige Pflege für die Nagelhaut und das umliegende Gewebe ist ein Nagelöl unabdingbar. Nagelöl ist besonders zu empfehlen, wenn Sie Ihre Fingernägel oft lackieren oder regelmäßig ihre Nägel modellieren lassen, da die Chemikalien, der Lack und vor allem der Nagellackentferner das Nagelbett und den Nagel trocken und spröde machen können. Vor allen wenn sie zu rissiger Haut und brüchigen oder splitternden Nägeln neigen, kann Nagelöl helfen. Gute Nagelöle bestehen vorwiegend aus natürlichen Inhaltsstoffen wie Olivenöl, Klee-Extrakt, Sanddorn, Kamille, Teebaum, Jojoba oder Neemblätter. Diese Bestandteile dienen dazu, die Haut rund um den Nagel zu beruhigen, das Horn zu stärken und dem Nagel Glanz und Stärke zurück zu geben. Vor allem im Winter, wenn man keine Handschuhe trägt oder von trockener Heizungsluft in die Kälte geht, entstehen abstehende Hautlappen links und rechts vom Nagel, die man gern mal abknibbelt oder abbeißt. Die regelmäßige Pflege mit Nagelöl sollte jede Kundin wie das Zähneputzen in die allabendlichen Pflegerituale mit einbinden.